24 / 7 Email Support
Weltweit Versankostenfrei !
Handgemacht in Deutschland !

Erzählt doch mal wie ihr zu Panerai gekommen seid! - Tell me how you got to Panerai

Ich grüße Euch Paneristi,

Ein Leben ohne Uhr (mechanisch) natürlich kommt für mich nicht mehr in Frage.

Noch vor 10 Jahren besaß ich keine Uhr und habe auch irgendwie keine vermisst. Ich habe mir dann doch irgendwann mal eine zugelegt. Es war eine Poljot Handaufzug. Es wurden dann schnell mehr Uhren aber eher Uhren im unteren Preissegment. Ich habe durch Zufall bei Ebay eine Aristo Kampfschwimmer Automatikuhr mit California Dial geschossen und auch gerne getragen.

Wie bin ich auf Panerai gekommen? Nun, ich habe wie gesagt die Aristo sehr gerne getragen bis sich eines Tages der Rotor des Automatikwerkes verabschiedet hatte und im Gehäuse lose lag.

Auf der Suche nach einem Aristo Händler der das wieder in Gang setzten kann bin ich dann im Netz bei der Eingabe von „Kampfschwimmer“…“California Dial…“ auf Panerai gestoßen. Ich fand die Uhren die ich da gefunden habe total Klasse. Als ich dann aber die Preise gesehen habe, habe ich mich ganz schnell wieder von dem Gedanken verabschiedet, mir solch eine Panerai Uhr zu kaufen.

Einige Jahre später kam ich bei einem Juwelier vorbei und da lag sie im Schaufenster. Eine PAM 00111. Ich habe lange mit mir gerungen ob ich das Geld in die Hand nehmen soll und mir die Uhr kaufen soll. Ich bin 3 mal zum Juwelier gefahren und habe sie mir im Schaufenster angeschaut bis ich den Entschluss gepackt habe reinzugehen und sie anzuprobieren. Da war es eh schon geschehen. Erst am Handgelenk gab es kein Zurück mehr.  :-) Aber das kennt Ihr ja alle! Es folgten dann weiter Pannis in 47mm und wer einmal ne 47mm getragen hat der …. ach Ihr wisst schon was ich meine :-P. Ich würde mich nicht als Sammler bezeichnen denn dafür fehlt mir das nötige Budget aber dennoch bin ich Uhrenverrückt und versuche mir, in meinem Rahmen, die Panerai Träume die ich habe zu erfüllen. Wenn auch nicht direkt aber mit Sicherheit im Laufe der Zeit 

 

Hi Paneristi,

I cannot think about a life without a watch (mechanical of course). 10 years ago I had no watches and I did not miss one. A few years later I bought one. It was a mechanical Poljot. The amount of watches increased dramatically. I found an Aristo Diver watch at Ebay with automatic movement and California Dial. I loved that watch. How I came to Panerai? Well, I have worn the Aristo watch always and some day, the rotor of the movement stopped to move. I looked for an Aristo Jeweller and found in google when I was looking for "Kampfschwimmer", "California Dial" the Brand Panerai. Really nice watches I thought but when I saw the pricelist I draw the curtain over the thoughts to buy one :-) One year later, I passed a Jeweller and saw her in the showcase. A Panerai 111. I thought a long time if I should or not. I went 3 times to the Jeweller and looked at her in the showcase. I took the decision and went in to try the watch at my wrist. This was the point when it happened. You all know what I mean. In the years after I bought different other Panerai watches in 47mm. I was infected with the Panerai virus. :-) If you have once worn a 47mm Panerai watch.... you know what I mean.... :-) I am not a collector but I am "Panerai-Crazy" and I try to achieve my watch dreams. I learned a lot about Panerai and the history of Panerai in different forums and had new contacts to Paneristis all over the world. They were all very nice. Amongst others I met Cengi. I have ordere the first strap and after I have received it it was clear to me that he will be my strapmaker. The straps look all really nice and it is handcraft in perfection. The details and the vintage look is amazing. If you ask yourself the question about the perfect strap for a Panerai you cannot miss Corrigia. I wanted to learn more about Panerai and Paneristi so I decided to organize a Panerai gathering in Cologne where I live. It was a fantastic evening with different Paneristi cross Germany. I joined various other meetings with Paneristi and I loved it. Some of you already know me and some not. I hope to meet you all at different meetings in the next years. Now it is your turn. I would appreciate if you would tell us how you got to Panerai and how you became a Paneristi :-)

Best regards
Your Markus

IMG_687257121649d156d

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • My wife forced me

    I shortlisted a Rolex Datejust II and before I booked the watch my wife begged me to look at alternatives. I came back to Panerai after 12 years looking for one before and can shoot me in my foot now for not buying one at that time.

    I shortlisted a PAM297 until I found out it has an ETA based movement, started looking for one with an in-house movement, booked a PAM347, the AD couldn't get one, went for a PAM329. Now 12 straps further down the line, I recently picked up the watch I should have bought in the first place, a PAM372, wearing it with a 160/95 Adeeos Mustard color French painted leather ammo strap, funny to add that again my wife convinced me to go for the 372 and not for the Rolex Subnariner that I also shortlisted.

    I wonder what my next watch will be, a PAM424 ?

  • I have the panerai virus also

    I absolutely agree I was always a Rolex man, having a gen submariner since high school model 16610. I wore the watch all the time never taking it off. One day I stumbled across Paneraj, a black ceramic is the first one I have encountered can't remember the model number. At first I almost didn't like it the thing sticking off the side "crown guard" I went online researching them more and more j looked more and more I got hooked went back to look at this black panerai tried it on and I have been hooked on Panerai ever since. Rolex has never crossed my mind since I have layed my eyes on my first panerai!!! What makes a PAM even better well a Corrigia strap what else best straps ever!

  • Frau sind schuld ;-)

    Hi,
    ich bin durch einen Freund auf Panerai aufmerksam geworden. Er hat sich vor einigen Jahren eine PAM 000 gekauft. Nachdem ich diese angelegt und ein paar Minuten getragen habe, stand für mich fest, wohin die Uhrenreise gehen würde ;-)
    Darüber hinaus sagt meine Frau bei jeder Uhr, die nicht aus dem Hause Panerai stammt, "die von Panerai sind doch viel schöner!" ;-)
    Vor gut drei Jahren habe ich mir dann endlich eine PAM 000 gekauft und seither noch einige andere Modelle getragen. Was mich besonders fasziniert, sind das einmalige Design sowie die Wandlungsfähigkeit durch verschiedene Bänder.
    Genau an dieser Stelle kommt Corrigia ins Spiel ;-)
    BG D.

  • Sehr schöner Bericht!

    Ich selber bin über meine Schwester an Panerai gekommen. Selbige hatte sich schon im Jahr 2000 eine Panerai zugelegt. Bei einem Aufenthalt in Berlin bin ich mit meiner Frau zu Wempe gegangen und habe mir die Kollektion angeschaut. Ich war begeistert (meine Frau auch). Zum Kauf kam es nicht, aber nur eine Woche später wurde das dann in Düsseldorf nachgeholt. Ich hatte noch keine wirklich große Ahnung, wurde aber gut beraten und kaufte mir die 111. Von da an war der Panerai Virus in mir geweckt!

  • Es gibt nur Panerai oder "nicht Panerai"

    2 Jahre war ich auf der Suche nach "der" Uhr für mich, ohne den Abzug drücken zu können.
    Irgendwie fand ich damals Panerai komisch. Sowohl die Luminor, als auch die Radiomir beeindruckten mich durch ihr alternatives Design nicht. "Der Kronenschutzbügel passt doch nicht?" Das widerspricht doch den Gesetzen der Symetrie und Ästhetik.
    Doch als ich sie das erste Mal live sah, am Arm hatte und das Werk bewundern konnte, war es um mich geschehen. Ich musste plötzlich gestehen, dass die Uhren einen ganz besondern Charm haben und Rolex und co. waren von mir nur mehr als langweilig wahrgenommen.

    Es dauerte nicht lange und ich kaufte meine erste 111. Sollte fürs erste genügen, doch auch mehere Bänder konnten nicht verhindern, dass ich Abwechslung mit einer 390 suchte. Eine 535 folgte und nun habe ich mein Auge auch noch auf eine 233 gerichtet.
    Eine Uhr ohne Kronenschutzbügel kann ich mir jetzt gar nicht mehr vorstellen.

  • I was looking for a gen and I accidentally...

    Short story...

    I was looking to buy my first gen... Mostly interested in a JLC, a Girard Perregaux etc..
    Then the salesman showed me a pam 111..it looked astonishing on my wrist but I stupidly passed it..

    When I returned back home, instead of start digging on my new JLC, I started searching for the new-to-me Panerai brand and I fell in love..

    A month later, I returned to the shop and bought the 111 top

  • Looong story.....

    This will be a trip down memory lane, probably not totally correct, but here goes:
    Since finishing school in '92, I dreamt of one day getting a Rolex seadweller, and from that day, a lot of different watches was tried - Tag Heuer's - Omega's and so on, until that day in '04 when I finally made the plunge, and got the Rolex Seadweller of my dreams. That lastes til '05, when a friend introduced me to Panerai, a 176. Shortly after, I sold the "Dweller" and got a 161, then followed a 187 and then a 1A. Then it was time for a short deroute, an IWC BP 5002 came along, only to be trædes for a 1B L-dial. That didn't last long sold it, and got a Sinn, due to a family increase. Soon I started missing my Panerai, and a 1B T-dial was landed. Traded to a pam 372 in '12, sold, and a 4A was landed. In pristine condition, so it had to go, while it still looked perfect (I use my watches a lot, so couldn't risk any major damage to the pvd case) got an IWC top gun chrono. Sold, got an IWC Miramar BP. And, at long last, got a 372 again this year. That has of course meant a lot of straps, and when you get to be a "strap-oholic" nothing beats a Panerai (at least for the time being).
    Thank you for going along the ride down memory lane.
    Kamstrup

  • Panerai für Individualisten

    Vor 10 Jahren suchte ich eine Uhr, die nicht jeder sofort erkannte. Bis dahin interessierte ich mich vor allem für Rolex. Die kannte aber jeder und hatte sie auch, wenn auch oft nur als Copy. Dann sah ich Panerai -das war es. Seit dem beschäftige ich mich hauptsächlich mit Panerai und deren Uhren und Geschichte.
    Grüße Matthias

  • My local AD

    In 2001 I walked into my local AD looking to buy a watch and I wasn't sure what I was looking to buy. My local AD who I knew well from other watch purchases introduced me to Panerai which I never heard of at that time. He was very knowledeable and passionate about the brand that he told me to take a Panerai and if for any reason I didn't like it he would buy it back from me at full price.

    I walked out of his shop with a PAM 72 and the passion began. My Panerai collection has changed over the years since but the people i have met will be friends for life.

  • Panerai Poison

    Seems like every PAM owners are poisoned once they wear it on their wrists. The ease in changing straps to suit different occasion and mood brings much joy to all PAM owners. It's a new look everytime a differnt strap is put on.

  • Middle aged Paneristi Passion

    I found about OP since 2006 when I saw my colleague wearing a Luminor 1950 in a meeting which was very eye catching. There were many more time pieces in that meeting- plenty of expensive pieces. But that Panerai stole the show. I cannot not stop checking out his stylish Pam and was sizing it up too. I knew that I had found my stylish, vintage and a sizeable watch which I had been longing for ages. I knew I would not be rest until I have my own Panerai.

    Panerai watches offer me the flexibility to interchange different straps with the same watch. This allows me to combine different strap materials/ texture/look with one or a few of my favorite Panerai models.

    The 300 Mare Nostrum is simply a must have special piece to me. I like the uniqueness of the watch including the very oversize, the history of the watch design, the Minerva movement underneath and most of all the watch exudes vintage character. The next particular piece I look forward to checking out is the 604 which has the hand-chiseled decorations featuring Florentine iconography steel case, I am fond of such stylish beauty with rarity.

  • Eine PAM sollte jeder haben

    Ich liebe mechanische Uhren. Es muss keine Sammlung sein, lieber wenige, aber ausgewählte Stücke. Vor mehr als 20 Jahren kaufte ich mir meine erste gute Uhr, eine Submariner von Tudor. Als nun ein runder Geburtstag anstand, war eigentlich nicht die Frage, was ich mir wünschte, sondern welche Uhr.

    Die Auswahl fiel schnell und ohne Alternative auf Panerai. Nur welche?
    Aufgrund meiner Affinität zu Taucheruhren ist es letztlich eine 024 geworden. Eine wunderschöne Uhr, die durch Optik und Haptik jeden Tag aufs neue begeistert.

    Und da sie oft auch als Strapqueen bezeichnet wird, machen die vielen verschiedenen Bänder von Corrigia sie jedesmal zu einer anderen, neuen Uhr.

  • Uhren: Es gibt nur Panerai und "nicht Panerai"

    2 Jahre war ich auf der Suche nach "der" Uhr für mich, traute mich jedoch nie abzudrücken. Panerai war mir damals sehr wohl bekannt, aber mit dem Kronenschutzbügel konnte ich leider wenig anfangen: "Das ist doch nicht symmetrisch, das ist doch nicht ästhetisch"

    Doch dann traf ich auf einen Italiener, der eine 111 am Arm hatte und ich musste gestehen, Panerai in "live" hat einen gewissen Charme. Ich durfte die Uhr in die Hände nehmen und ein Blick auf das schön überarbeitete Uhrwerk genügte, um meine Leidenschaft für Panerai zu entfachen. Ich begann mit der Recherche im Intenet und die großartige Geschichte zur Marke gab mir die letzte Bestätigung, dass meine erste Uhr eine Panerai sein soll. (Bisher gab es für mich Panerai und nur Panerai)
    Rolex und co. wurden von mir plötzlich als langweilig und zu gewöhnlich wahrgenommen. Eine Uhr ohne Kronenschutzbügel, kommt nicht in Frage.

  • Excellent quality

    After a long search for a quality replacement strap for PAM104, I ordered the X-mas strap. Very pleased with service, quality and personal help.

  • pam addaction

    First was my casio, wore it for 25 years, I needed a dress watch ,so began my oris addaction, next was a rolex sub no date, bought a ken trading mm20 ;)
    Thats when my love of Pam started, 118 was my first, than 64c,87e,305 ,ooog serie
    I think I need another Pam :)

  • Eine PAM lebt erst richtig mit Straps von Cengio

    Es war einmal im letzten Jahrtausend. So um 1999 als grosse Uhren noch selten war, stolperte ich in Genf erstmals über die Marke Panerai. Hinein ins Geschäft und anprobieren. Tja einige Monate ging mir die Uhr nicht mehr aus dem Kopf und somit erwarb ich 1999 meine erste Panerai. Eine Luminor Marina :-) Die nächsten vier Jahre war sie meine stolze Begleiterin. Aber dann kam sie, die IWC Big Pilot, da waren Sie wieder die Schmetterling im Bauch. Da musst die Panerai das Haus wieder verlassen. Und nach 5 Jahren intensiver Beziehung mit der Big Pilot, endete auch dies Liebe, das Prickeln war weg und siehe da eine erwachsene PAM die 270er hat es mir angetan und wurde nun meine neue Liebe für das Handgelenk. Dies Liebe währte jedoch nicht lange. Dann kam nämlich das grosse Glück und meine Tochter kam auf die Welt. Da wurden die Prioritäten neu verteilt und einige Zeitmesser wurden gegen Bares eingetauscht. Aber immer wenn ich an Auslagen vorbeilief, in denen Panerais ausgestellt wurden war ich einen wehmütigen Blick darauf. Und endlich nach langer Zeit der Abstinenz hatte ich wieder Geld gespart und kaufte mir im letzten Jahr eine PAM 424. Aber erst mit ein paar schönen Lederbändern von Cengio, wurde sie so richtig zum Leben erweck. Toller Job mein Freund.

  • Einmal probiert, dann wars passiert

    Ich bin schon lange ein Fan schöner mechanischer Uhren, hauptsächlich Rolex und IWC. Panerai kannte ich aus der Werbung und vor allem aus dem Schaufenster der Konzis. Ich fand die Uhren mit diesem komischen Bügel einfach nur groß und protzig...
    In 2013 war ich in Ägypten im Urlaub und traf am Hotelstrand einen netten Kerl mit einer Pam 024 am Arm. Ich sprach ihn auf die Uhr an, er sah meine Rolex Gmt und wir hatten einen netten Uhrenplausch. Ich durfte die Uhr anlegen und es geschah:
    Ich war hin und weg von der 024, die perfekte Sommer- und Uhrlaubsuhr am Kautschukband, kein bißchen zu groß und vor allem ein "geiles" Design mit diesem Bügel...
    Wieder zuhause besorgte ich mir gleich Infos über Panerai und testete einige Modelle bei den Händlern. Das große Hin-und Herüberlegen begann, Eta versus Manufaktur, Luminor versus Luminur 1950, Chrono oder kein Chrono und so weiter und so fort, ihr kennt das ja sicher :-)
    Schlußendlich setzte sich der Manufakturgedanke gegen Eta und die 024 durch und es wurde eine 320. Aber die 024/ ein Diver ging mir nicht aus dem Kopf. Die 47-mm Diver habe ich auch probiert, sie haben mir an meinem doch schlanken Handgelenk nicht so gefallen. Und so kam dann letztes Jahr noch eine 025 dazu. Bei dieser kann ich mich kaum sattsehen an dem tollen Hobnailzifferblatt. Jetzt fehlt nur noch eine Radi...

  • Viele Uhren,keine Panerai!

    schon lange bin ich dem Uhrenvirus verfallen.
    Uhren mit mechanischem Werk,ob Handaufzug oder Automatik müssen es sein.
    Lange Zeit habe ich Uhren angesammelt,Panerai habe ich nie beachtet.
    Bis ich bei einem Uhrenverrückten eine 111 bewundern,und anlegen durfte.
    Das war es!
    Kurze Zeit später war das Objekt der Begierde in meinem Besitz!

  • Erst Panerai ... dann Corrigia ...

    Hallo,

    auch ich habe den "Umweg" über die Panerai Uhren genommen und bin dann aber unausweichlich auf die Corrigia Bänder aufmerksam geworden ! Zunächst las ich im Uhrforum über die tolle Qualität der Bänder und als ich dann zwei Panerai mein eigen nennen durfte, probierte ich Cengios Angebot aus ! Das erste Band war ein Dieci und als es dann daheim war und es meine 029 zierte, war ich schon von der Qualität begeistert !
    Tja und es sollte nicht das letzte Band bleiben ... in der Zwischenzeit sind es 7 und keines davon möchte ich wieder missen !
    Es gibt sicher einige gute "Bandbauer" in Deutschland, aber Corrigia zählt in meinen Augen definitiv zur Spitzengruppe !!!

  • Super Bericht!

    Bis vor ca. einem Jahr habe ich mich nicht besonders für Uhren interessiert. Als dann die Alltagsuhr kaputt ging, begann ich mich über mechanische Uhren zu informieren. Irgendwann bin ich dann bei meinen Recherchen auf die Marke Panerai und ihre faszinierende Geschichte gestoßen. Besonders gefallen mir die Submersible. Dabei steht die 187 ganz oben auf meiner Wunschliste. Beschäftigt man sich mit der Marke Panerai stößt man natürlich auch unwillkürlich auf die verschiedenen „Strapmaker“. Da Corriga einen sehr guten Ruf hat, soll nun endlich das erste Band geordert werden.

  • Die Aufwertung der Panerai

    Hallo
    Der Hang zu mechanischen Uhren entwickelte sich schon in meiner Jugend. Als ich im Jahr 2005 in verschiedenen Magazinen über Panerai Uhren las, war es passiert. Beim Konzi probe getragen und Schockverliebt. Nur die originalen Bänder geben diesen Uhren nicht das passende Level. Ich bin bekennender " Strapträger" aus dem Hause Corrigia. Qualität, Haptik sowie Optik der Bänder werten die ohnehin tollen Uhren nocheinmal deutlich auf.
    Ich trage meine Panerai täglich und das wird sich auch nicht ändern.
    Grüße Frank

  • Ungeahnte Wandlungsfähigkeit

    Hallo zusammen,

    Ich bin noch nicht lange Paneristi, aber der Virus hat mich schon voll erwischt :)
    Ich bin ein Freund extravaganter Uhren, die immer das gewisse Etwas haben, daher war ich aufgrund des minimalistischen und eher eleganten Auftreten der Marke Panerai in der Vergangenheit nie wirklich davon angefixt. Der Reiz war aber immer irgendwie da und letztendlich habe ich den Kampf verloren und habe bei einem unschlagbaren Angebote eine gebrauchte ergattert :) ich muss sagen, dass ich begeistert bin von der Vielseitigkeit und Wandlungsfähigkeit einer PAM durch die geschickte Kombination mit hochwertigen Lederbändern. Zunächst habe ich die klassischen Farben wie braun und schwarz probiert, jedoch machen die auffälligen Farben erst richtig Spaß. Je nach Band bekommt die Uhr ein völlig neues Gesicht. Mein neuester Zugang ist ein "shorty's blue" von corrigia und es steht der Uhr einfach perfekt. Qualität und Haptik sind unschlagbar. Mittlerweile bin ich bei knapp 6 Bändern angelangt und ich denke nicht, dass ein Ende in Sicht ist :) Jedenfalls macht das Experimentieren mit unterschiedlichen Bändern für mich den eigentlichen Reiz hinter Panerai aus.

    Viele Grüße und allzeit gute Gangwerte
    Jochen

  • Einfach nur Best!!

    Ich habe schon viele Panerai besessen aber gerade die Basic Panerais haben mich immer gereizt. Und so kam es, dass ich meine Rolex Sammlung von heute auf Morgen umstellte und nun 2 Panerai Base Modelle genieße. Für eine Frau zwar sehr große Uhren aber ich liebe die beruhigende Wirkung der 2 Zeiger.

  • Alte Liebe

    Meine Liebe zu Panerai begann im Jahr 2000, es war Liebe auf den ersten Blick.
    Die „Erste“ wurde dann eine PAM055. Im Jahr 2003 habe ich mir dann eine PAM127 gegönnt, die zu bekommen war gar nicht so einfach. 2009 habe ich noch eine gebrauchte PAM232 erstehen können. Zur Zeit bin ich gerade in Verhandlungen zu einer PAM004 mit Tritium-Dial. Für diese checke ich schon mal ab, welche Bänder ich brauche, wodurch ich auf CORRIGA gestossen bin.

  • Interested in history

    3 years ago, I was looking for my first mechanical watch. After a long research I discovered Panerai and it's history. As I am very interested in history and the second worldwar it was pretty soon clear to me, that I will buy a Panerai... I think it tells a lot about myself and my pesonality. I have never regret the purchase and I don't think that I will.

  • I BELIEVE

    ...ich bin uhrensüchtig seit dem letzten Jahr insbesondere nach PAM´s. Bis dahin habe ich Marke und deren Uhren immer als protzige Zwiebeln war genommen, obwohl ich nie zuvor eine PAM umgelegt oder live gesehen hatte.

    Inspiriert durch ein bekanntes Forum fing bei mir alles mit einer SUB 305 an. Es kam zum F2F Deal und der Verkäufer lieferte auch noch ein UNO Band mit. Wahnsinn, der "Dealer" erzählte von seinen Uhren und den ganzen Strapsen, Schliessen und Zubehör...

    Im Herbst letzten Jahres stand ein "Kurztrip" nach Tokyo auf dem Programm. Eigentlich wollte ich eine Grand Seiko kaufen, der erhoffte Preisvorteil gegenüber DE sollte Hotel und Flug refinanzieren, das hätte auch geklappt. Vor Ort und in live gefiel mir die GS einfach nicht, stattdessen das extrem gut bestückte PANERAI Sortiment. So wanderte ein Andenken (Radiomir 505) in die Koffer...

    Was jetzt noch fehlte war eine klassische PAM. Lange habe ich gerungen (372 oder 422) und mich letztlich für die 422 entschieden, Sucht befriedigt, aber ein Band geht noch:-)

    Und nun möchte meine Frau auch eine PAM...


  • top

    Toller Bericht von Markus,
    Traumuhren!
    Ich bin 1999 zum ersten mal bei meinem konzi auf die "dicken dinger" gestoßen. Damals unfassbare 44 mm gross. Genau das was ich gesucht hatte. Es wurde dann eine 025 t-dial die ich immer noch habe. später kam dann noch eine 061 dazu. diese kombi aus titan u. tobacco dial hat mich umgehauen. 2003 war ich dann zum ersten mal auf dem pday in ffm. da gab es doch tatsächlich sammler die mehr als 10 pams hatte. damals für mich unfassbar und dort war es auch das ich das erste mal mit dem strap wahn infiziert wurde. über 10 jahre später ist die ein od. andere pam gekommen und wiedr gegangen, aber die leidenschaft für panerai ist geblieben. seit ca. 2-3 jahre habe ich jetzt cengs straps für mich entdeckt. sie sind der hammer und absolute schönheiten.
    Roger